Turn on thread page Beta

German learners' society watch

Announcements
    • Wiki Support Team
    • Thread Starter
    Offline

    14
    ReputationRep:
    Wiki Support Team
    Ich bin zur Kneipe gegangen. Oops.
    Offline

    15
    ReputationRep:
    Aber hast du Spaß gemacht?
    • Wiki Support Team
    • Thread Starter
    Offline

    14
    ReputationRep:
    Wiki Support Team
    (Original post by SpiritedAway)
    Aber hast du Spaß gehabt?
    Ja, es war ganz gut.
    Offline

    15
    ReputationRep:
    (Original post by generalebriety)
    Ja, es war ganz gut.
    Gut.

    Heute kann ich zu Arbeit gehen, weil nicht mehr ich krank bin. Gut, ich bin noch ein bisschen krank aber es ist nicht so wichtig oder schlecht im Vergleich zu Gestern oder Vorgestern. Yippii!
    Offline

    15
    ReputationRep:
    Alright.

    Can I just check with a native what's meant by this...

    Eine Bewerbung in Deutschland besteht aus dem Lebenslauf (CV), einem Anschreiben und Zeugnissen (Universität, Arbeits- oder Praktikazeugnisse)

    What does he expect me to send as a Zeugnis? Given it's all by email...

    Ta.
    • Wiki Support Team
    • Thread Starter
    Offline

    14
    ReputationRep:
    Wiki Support Team
    (Original post by Fleece)
    Alright.

    Can I just check with a native what's meant by this...

    Eine Bewerbung in Deutschland besteht aus dem Lebenslauf (CV), einem Anschreiben und Zeugnissen (Universität, Arbeits- oder Praktikazeugnisse)

    What does he expect me to send as a Zeugnis? Given it's all by email...

    Ta.
    Obviously I'm only guessing, but presumably they want a written reference of some sort? Maybe they want it posted, but I don't see why it couldn't be emailed...
    Offline

    11
    ReputationRep:
    (Original post by generalebriety)
    Ah, ok; so no literal meaning?


    Yes, that kinda makes sense. Thanks. It's not at all what the book said, but I can see how what the book said could be interpreted like that. Bleh, it's a rubbish book, but it's a brilliant idea and it's the best resource I have...
    Was heisst dieses Buch? Es wäre vielleicht nützlich für mich nächstes Jahr:yes:
    • Wiki Support Team
    • Thread Starter
    Offline

    14
    ReputationRep:
    Wiki Support Team
    (Original post by Gooner)
    Was heisst dieses Buch? Es wäre vielleicht nützlich für mich nächstes Jahr:yes:
    "German Synonyms" - R. B. Farrell.
    Offline

    11
    ReputationRep:
    (Original post by generalebriety)
    "German Synonyms" - R. B. Farrell.
    Aha! Vielen Dank!
    Offline

    15
    ReputationRep:
    (Original post by generalebriety)
    Obviously I'm only guessing, but presumably they want a written reference of some sort? Maybe they want it posted, but I don't see why it couldn't be emailed...
    Hmm. I thought that sort of reference was a Gutachten. I thought Zeugnis in this sense was like Noten. I dunno whether to send a scanned copy of my transcript or what. Gah. Stress.
    • Wiki Support Team
    • Thread Starter
    Offline

    14
    ReputationRep:
    Wiki Support Team
    (Original post by Fleece)
    Hmm. I thought that sort of reference was a Gutachten. I thought Zeugnis in this sense was like Noten. I dunno whether to send a scanned copy of my transcript or what. Gah. Stress.
    Well, you know more about this than I do; I've never been in the situation where I'd have to know this sort of vocab.
    Offline

    15
    ReputationRep:
    (Original post by Fleece)
    Hmm. I thought that sort of reference was a Gutachten. I thought Zeugnis in this sense was like Noten. I dunno whether to send a scanned copy of my transcript or what. Gah. Stress.
    I was told Zeugnis is like a grade report. So I would think that a transcript would be right. :dontknow:.
    Offline

    0
    ReputationRep:
    (Original post by Fleece)
    Hmm. I thought that sort of reference was a Gutachten. I thought Zeugnis in this sense was like Noten. I dunno whether to send a scanned copy of my transcript or what. Gah. Stress.
    I thought a Gutachten was an expert's report, eg a report by a surveyor, lawyer - something you have to pay for.

    And a Zeugnis was more like a reference or testimonial.
    • PS Helper
    Offline

    12
    ReputationRep:
    PS Helper
    (Original post by Fleece)
    Alright.

    Can I just check with a native what's meant by this...

    Eine Bewerbung in Deutschland besteht aus dem Lebenslauf (CV), einem Anschreiben und Zeugnissen (Universität, Arbeits- oder Praktikazeugnisse)

    What does he expect me to send as a Zeugnis? Given it's all by email...

    Ta.
    Wenn du dein Studium noch nicht abgeschlossen hast, wollen sie im Prinzip einfach nur ein Blatt mit einer Übersicht über deine bisher erreichten Noten - natürlich mit offiziellem Stempel etc. Also ist ein eingescanntes "degree transcript" genau das richtige.
    Ein Praktikums- bzw Arbeitszeugnis ist dagegen eine Art "report", den dir dein Arbeitgeber ausstellt kurz bevor du den Betrieb verläßt (wenn du eine längere Zeit am selben Arbeitsplatz bist, hast du auch einmal im Jahr Anspruch auf ein sogenanntes "Zwischenzeugnis", was im Prinzip genau das selbe ist, nur daß aus dem Text hervorgeht, daß das Arbeitsverhältnis bestehen bleibt). In Großbritannien gibt es nichts 100%ig entsprechendes, weil es meistens über persönliche Referenzen läuft, und das ist in Deutschland bislang noch sehr unüblich, auch wenn es mittlerweile anscheinend im Kommen ist. Wenn du ein "Arbeitszeugnis" vorlegen mußt, ist es am besten, wenn du deinen Arbeitgeber einfach um einen "letter of reference" bittest. Das ist zwar nicht ganz exakt das gleiche, aber zumindest die nächste Entsprechung.

    Arbeitszeugnisse müssen übrigens laut Gesetz in einem "wohlwollenden" Ton gehalten sein, und weil sie offen sind und der Arbeitgeber sie sehen kann ist das auch konkret einklagbar. Darum sind sie oft recht verklausuliert geschrieben und negative Punkte werden entweder so formuliert, daß sie zunächst positiv klingen bzw es wird durch Weglassen bestimmter Sätze signalisiert, daß gewisse positive Eigenschaften eben nicht vorhanden waren.
    Offline

    13
    ReputationRep:
    (Original post by hobnob)

    Arbeitszeugnisse müssen übrigens laut Gesetz in einem "wohlwollenden" Ton gehalten sein, und weil sie offen sind und der Arbeitgeber sie sehen kann ist das auch konkret einklagbar. Darum sind sie oft recht verklausuliert geschrieben und negative Punkte werden entweder so formuliert, daß sie zunächst positiv klingen bzw es wird durch Weglassen bestimmter Sätze signalisiert, daß gewisse positive Eigenschaften eben nicht vorhanden waren.
    Klingt als Ganzes ziemlich überflüssig ehrlich gesagt...
    • PS Helper
    Offline

    12
    ReputationRep:
    PS Helper
    (Original post by KwungSun)
    Klingt als Ganzes ziemlich überflüssig ehrlich gesagt...
    Ist es auch. Es ist quasi unmöglich, etwas dezidiert negatives über einen Arbeitnehmer zu sagen, selbst dann wenn es durchaus gerechtfertigt wäre; "schlechte" Arbeitszeugnisse sind deshalb normalerweise die, die sich einfach nur mit sehr mäßiger Begeisterung über jemanden äußern und die ganzen absurden Superlative ("stets zur vollsten Zufriedenheit" etc.) weglassen. Aber es ist im Grunde blödsinnig. Darum wird es über kurz oder lang wahrscheinlich darauf herauslaufen, daß man auf persönliche Referenzen umsteigt. Die können dann wenigstens ehrliche Urteile abgeben und müssen sich nicht hinter irgendwelchen pseudo-wohlwollenden Formulierungen verstecken...
    Offline

    13
    ReputationRep:
    (Original post by hobnob)
    Ist es auch. Es ist quasi unmöglich, etwas dezidiert negatives über einen Arbeitnehmer zu sagen, selbst dann wenn es durchaus gerechtfertigt wäre; "schlechte" Arbeitszeugnisse sind deshalb normalerweise die, die sich einfach nur mit sehr mäßiger Begeisterung über jemanden äußern und die ganzen absurden Superlative ("stets zur vollsten Zufriedenheit" etc.) weglassen. Aber es ist im Grunde blödsinnig. Darum wird es über kurz oder lang wahrscheinlich darauf herauslaufen, daß man auf persönliche Referenzen umsteigt. Die können dann wenigstens ehrliche Urteile abgeben und müssen sich nicht hinter irgendwelchen pseudo-wohlwollenden Formulierungen verstecken...
    Wobei "persönliche" Referenzen spezifisch jene sind, die nur von Verfasser und Empfänger gelesen werden?
    Offline

    15
    ReputationRep:
    (Original post by hobnob)
    Wenn du dein Studium noch nicht abgeschlossen hast, wollen sie im Prinzip einfach nur ein Blatt mit einer Übersicht über deine bisher erreichten Noten - natürlich mit offiziellem Stempel etc. Also ist ein eingescanntes "degree transcript" genau das richtige.
    Ein Praktikums- bzw Arbeitszeugnis ist dagegen eine Art "report", den dir dein Arbeitgeber ausstellt kurz bevor du den Betrieb verläßt (wenn du eine längere Zeit am selben Arbeitsplatz bist, hast du auch einmal im Jahr Anspruch auf ein sogenanntes "Zwischenzeugnis", was im Prinzip genau das selbe ist, nur daß aus dem Text hervorgeht, daß das Arbeitsverhältnis bestehen bleibt). In Großbritannien gibt es nichts 100%ig entsprechendes, weil es meistens über persönliche Referenzen läuft, und das ist in Deutschland bislang noch sehr unüblich, auch wenn es mittlerweile anscheinend im Kommen ist. Wenn du ein "Arbeitszeugnis" vorlegen mußt, ist es am besten, wenn du deinen Arbeitgeber einfach um einen "letter of reference" bittest. Das ist zwar nicht ganz exakt das gleiche, aber zumindest die nächste Entsprechung.

    Arbeitszeugnisse müssen übrigens laut Gesetz in einem "wohlwollenden" Ton gehalten sein, und weil sie offen sind und der Arbeitgeber sie sehen kann ist das auch konkret einklagbar. Darum sind sie oft recht verklausuliert geschrieben und negative Punkte werden entweder so formuliert, daß sie zunächst positiv klingen bzw es wird durch Weglassen bestimmter Sätze signalisiert, daß gewisse positive Eigenschaften eben nicht vorhanden waren.
    Vielen Dank! Ich habe aber mein Studium jetzt abgeschlossen...also ist das "degree transcript" noch richtig? Oder etwas anderes?
    • PS Helper
    Offline

    12
    ReputationRep:
    PS Helper
    (Original post by Fleece)
    Vielen Dank! Ich habe aber mein Studium jetzt abgeschlossen...also ist das "degree transcript" noch richtig? Oder etwas anderes?
    Ach so. Dann reicht das Zertifikat mit der Abschlußnote wahrscheinlich aus. Es sei denn sie wollen wirklich detailliert über deine Noten in den einzelnen Teilbereichen Bescheid wissen, aber sowas ist normalerweise eher selten. Es geht in erster Linie darum nachzuweisen, daß du den Abschluß tatsächlich erworben hast (und mit einer passablen Note erworben hast).
    • PS Helper
    Offline

    12
    ReputationRep:
    PS Helper
    (Original post by KwungSun)
    Wobei "persönliche" Referenzen spezifisch jene sind, die nur von Verfasser und Empfänger gelesen werden?
    Ich dachte dabei eher an Referenzen, für die eine bestimmte Person, die den Arbeitnehmer persönlich kennt, quasi bürgt, die also an diese Person geknüpft sind. Arbeitszeugnisse entstehen dagegen - zumindest in größeren Betrieben - in der Regel in Gemeinschaftsarbeit zwischen den direkten Vorgesetzten (die tatsächlich mit dem Arbeitnehmer zusammengearbeitet haben) und der Personalabteilung, also ist nicht nur eine Person dafür verantwortlich was letztendlich drinsteht, sondern im Prinzip der Betrieb als ganzes. Im Normalfall wären "persönliche" Referenzen wohl in erster Linie telephonische Referenzen - so daß man also anstatt ein Zeugnis beizufügen die Kontaktdaten seiner Referenzgeber in der Bewerbung angibt, damit der Arbeitgeber in spe sich dann mit ihnen in Verbindung setzen kann. Und telephonisch geht das natürlich am einfachsten.
 
 
 
Turn on thread page Beta
Updated: December 18, 2013

University open days

  • University of the West of England, Bristol
    Undergraduate Open Afternoon - Frenchay Campus Undergraduate
    Wed, 23 Jan '19
  • University of East London
    Postgraduate Open Evening Postgraduate
    Wed, 23 Jan '19
  • University of Gloucestershire
    School of Education Open Day Postgraduate
    Wed, 23 Jan '19
Poll
Brexit: Given the chance now, would you vote leave or remain?

The Student Room, Get Revising and Marked by Teachers are trading names of The Student Room Group Ltd.

Register Number: 04666380 (England and Wales), VAT No. 806 8067 22 Registered Office: International House, Queens Road, Brighton, BN1 3XE

Write a reply...
Reply
Hide
Reputation gems: You get these gems as you gain rep from other members for making good contributions and giving helpful advice.